Gold klettert inmitten der Nachfrage nach sicheren Häfen auf Rekordhochs

Dieser Artikel wurde von mehreren verschiedenen Quellen verifiziert. Wir haben ihn durch den Einsatz von KI für jeden leicht lesbar gemacht.
3. April 2024

Gold klettert inmitten der Nachfrage nach sicheren Häfen auf Rekordhochs

Der Goldpreis hat einen stetigen Aufwärtstrend erlebt und erreicht ein Allzeithoch, da die Nachfrage nach sicheren Häfen zunimmt. Dieser Anstieg wurde durch die Folgen eines verheerenden Erdbebens in Taiwan und die anhaltende Unsicherheit in Bezug auf die US-Zinssätze ausgelöst. Auch wenn der Ausverkauf an den Aktienmärkten aufgrund der nachlassenden Risikobereitschaft eskaliert, behauptet sich Gold weiterhin.

Das Erdbeben in Taiwan steigert die Attraktivität von Gold

Das jüngste Erdbeben in Taiwan hat verheerende Schäden an der Infrastruktur und den Chipfabriken der Insel angerichtet und in bestimmten Teilen Japans sogar zu Tsunami-Warnungen geführt. Diese Entwicklung hat die Risikoaversion verstärkt und sichere Anlagen wie Gold attraktiver gemacht. Der Spot-Goldpreis stieg um 0,3 % auf 2.286,40 $ pro Unze und lag damit knapp unter dem Rekordhoch des Vortages von 2.288,43 $. Die Juni-Gold-Futures verzeichneten ebenfalls einen bemerkenswerten Anstieg von 1,1 % auf 2.306,25 $ pro Unze und lagen damit leicht unter dem Allzeithoch von 2.308,85 $ pro Unze.

Der Rückgang des US-Dollars befeuert den Anstieg des Goldpreises

Der jüngste Rückgang des Dollars von seinen 41/2-Monatshochs hat den Goldpreis weiter gestützt. Trotz der Befürchtungen über eine mögliche Erhöhung der US-Zinssätze hat die gestiegene Nachfrage nach sicheren Häfen den Goldpreis nach Norden getrieben. Eine Reihe von Vertretern der US-Notenbank haben angedeutet, dass die anhaltende Inflation und ein robuster Arbeitsmarkt die Pläne der Fed zur Zinssenkung möglicherweise verschieben könnten. Dies geschieht kurz vor der Veröffentlichung wichtiger Arbeitsmarktdaten für März außerhalb der Landwirtschaft, die die anhaltende Stärke des US-Arbeitsmarktes unterstreichen dürften.

Andere Edelmetalle reiten auf der Safe-Haven-Welle

Auch andere Edelmetalle haben von der steigenden Nachfrage nach sicheren Häfen und einem schwächelnden Dollar profitiert. Die Platin-Futures stiegen um 0,3 % auf 940,05 $ pro Unze, während die Silber-Futures um 2,2 % auf 26,480 $ pro Unze stiegen. Die Kupferpreise kletterten ebenfalls und blieben in der Nähe der jüngsten 11-Monats-Hochs, nachdem positive PMI-Daten aus China, dem weltweit größten Kupferimporteur, veröffentlicht wurden.

Der bleibende Wert von Gold

Gold galt lange Zeit als wichtiges Wertaufbewahrungsmittel und Tauschmittel. Sein Status als sicherer Hafen macht ihn in Zeiten der Unsicherheit zu einer attraktiven Investition. Gold dient auch als Absicherung gegen Inflation und Währungsabwertung, da es nicht von einem bestimmten Emittenten oder einer bestimmten Regierung abhängig ist. Im Jahr 2022 haben die Zentralbanken, die größten Goldreservenbesitzer, ihre Reserven um 1.136 Tonnen Gold im Wert von rund 70 Milliarden US-Dollar aufgestockt – der höchste jährliche Kauf seit Beginn der Aufzeichnungen.

Faktoren, die den Goldpreis beeinflussen

Verschiedene Faktoren können den Goldpreis beeinflussen. Geopolitische Instabilität, Rezessionsängste und Inflationssorgen können den Goldpreis aufgrund seines Status als sicherer Hafen schnell in die Höhe treiben. Umgekehrt kann eine Aktienmarktrallye den Goldpreis drücken, während Ausverkäufe in riskanteren Märkten das Edelmetall tendenziell begünstigen. Der Goldpreis ist auch eng mit dem Verhalten des US-Dollars und der US-Staatsanleihen verbunden, die wichtige Reserven und sichere Häfen sind. Ein starker Dollar dämpft in der Regel den Goldpreis, während ein schwächerer Dollar in der Regel zu einem Anstieg des Goldpreises führt.

Angesichts der jüngsten Ereignisse hat sich der Goldpreis aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach sicheren Häfen nach dem verheerenden Erdbeben in Taiwan und der Unsicherheit über die US-Zinssätze in Richtung Rekordhochs bewegt. Der Rückgang des Dollars hat auch die Aufwärtsbewegung des Goldpreises unterstützt. Andere Edelmetalle, darunter Platin und Silber, haben in ähnlicher Weise von der Nachfrage nach sicheren Häfen und der Dollarschwäche profitiert. Die Rolle von Gold als Wertaufbewahrungsmittel und Puffer gegen Inflation und Währungsabwertung stärkt seine Attraktivität als Anlage.

Dieser Artikel wurde von mehreren verschiedenen Quellen verifiziert. Wir haben ihn durch den Einsatz von KI für jeden leicht lesbar gemacht.