Verschiebung der Investitionstrends in Kryptowährungen

Dieser Artikel wurde von mehreren verschiedenen Quellen verifiziert. Wir haben ihn durch den Einsatz von KI für jeden leicht lesbar gemacht.
2. April 2024

Verschiebung der Investitionstrends in Kryptowährungen

Kryptowährungs-Anlageprodukte verzeichneten in der vergangenen Woche eine bemerkenswerte Veränderung der Zu- und Abflüsse, wie aus den Daten von CoinShares hervorgeht. In der Vorwoche gab es Abflüsse von fast 1 Milliarde US-Dollar, aber Anlageprodukte für digitale Vermögenswerte verzeichneten in der darauffolgenden Woche Zuflüsse von 862 Millionen US-Dollar. Angeführt wurde der Trend von US-amerikanischen Fonds, die Zuflüsse in Höhe von 897 Mio. $ verzeichneten, während Europa und Kanada zusammen Abflüsse in Höhe von 49 Mio. $ verzeichneten. Dieser Wiederanstieg verlief synchron mit einer Erholung des Preises von Bitcoin (BTC), der am 29. März um fast 10 % auf knapp 70.000 US-Dollar stieg. Der CoinDesk 20 Index (CD20), ein Performance-Tracker des Marktes für digitale Vermögenswerte, stieg im gleichen Zeitraum ebenfalls um rund 8,6 %.

Die turbulente Reise von Bitcoin

BTC begann diese Woche jedoch mit einem Abwärtstrend und ist in den letzten 24 Stunden um fast 6% gefallen und wird knapp unter 65.500 $ gehandelt. Der CD20-Index ist ebenfalls um 7,28 % gefallen. Trotz der jüngsten Volatilität beliefen sich die BTC-bezogenen Zuflüsse im Laufe der Woche auf 865 Mio. $. Der IBIT von BlackRock und die börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETFs) FBTC von Fidelity verzeichneten beide Zuflüsse in Höhe von über 600 Mio. $ und glichen damit die 960 Mio. $ aus, die aus dem GBTC von Grayscale ausgeschieden sind.

ETF-Aktivität verlangsamt

sich

Die Erholung der Zuflüsse ist in der Tat ermutigend, aber CoinShares gab an, dass sich die ETF-Aktivität verlangsamt, wobei der tägliche Handelsumsatz jetzt bei 5,4 Mrd. $ liegt, was einem Rückgang von 36% gegenüber seinem Höchststand vor drei Wochen entspricht. Nichtsdestotrotz liegt dieses Niveau deutlich über dem Durchschnitt von 347 Mio. $ im Jahr 2023, was darauf hindeutet, dass die anfängliche Marktbegeisterung nachlässt.

Abflüsse aus dem GBTC von Grayscale

Die Abflüsse aus dem GBTC-Spot-Bitcoin-ETF von Grayscale haben seit Handelsbeginn am 11. Januar über 15 Milliarden US-Dollar überschritten, wobei die Bitcoin-Bestände des Fonds von fast 620.000 BTC auf etwas mehr als 333.000 BTC gesunken sind. Trotz der jüngsten Marktturbulenzen riet Matt Hougan, Chief Investment Officer von Bitwise, den Händlern, gelassen zu bleiben und eine langfristige Sicht auf den Markt einzunehmen.

Zukunftsaussichten für Bitcoin- und Krypto-Händler

Bitcoin- und Kryptowährungshändler beobachten wachsam Unterstützungsniveaus um 63.000 $ pro BTC. Analysten spekulieren, dass eine Konsolidierungsphase im Gange ist, mit wichtigen Unterstützungsbereichen bei 62.800 bis 63.000 US-Dollar, wo sich der gleitende 50-Tage-Durchschnitt und frühere korrigierende Pullback-Tiefs befinden. Ethereum (ETH) hat auch seinen gleitenden 50-Tage-Durchschnitt getestet, der im März eine wichtige unterstützende Rolle spielte.

Langfristige Perspektive bewahren

In der vergangenen Woche verzeichnete der Kryptowährungsmarkt eine Veränderung der Investitionsströme, wobei nach einer Zeit der Abflüsse bemerkenswerte Zuflüsse zu verzeichnen waren. Auch wenn BTC und andere wichtige Kryptowährungen in letzter Zeit Preisrückgänge erlebt haben, betonen Marktanalysten, wie wichtig es ist, eine langfristige Perspektive beizubehalten und nicht kurzfristigen Marktschwankungen zu erliegen. Da sich der Markt ständig weiterentwickelt, sollten Händler und Investoren die Unterstützungsniveaus und Markttrends genau beobachten, um fundierte Entscheidungen über ihre Krypto-Investitionen zu treffen.

Dieser Artikel wurde von mehreren verschiedenen Quellen verifiziert. Wir haben ihn durch den Einsatz von KI für jeden leicht lesbar gemacht.